Video vom EKM zum Thema Ehrenamt :)

Liebe Leser/innen dieses Blogs,

im Herbst wurde ich von einem Team der EKM in Erfurt besucht, die u.a. ein Video von mir und meiner ehrenamtlichen Tätigkeit beim Kochworkshop drehten.
Nun ist es fertig und online:)

Wer bei Facebook ist, findet es hier:
https://www.facebook.com/EKMengagiert?ref=ts&fref=ts
Auf Youtube befindet es sich hier: http://www.youtube.com/watch?v=DJHNCdlGI3o.

Viel Spaß beim Schauen:)

Advertisements

Semmelauflauf mit Pflaumenkompott

Tipp: Toll, um altes Brot/Brötchen zu verbrauchen!

Zutaten für 4 Personen:

300 g Weißbrot – oder Semmeln
¼ L Milch mit 1,5 % Fettgehalt
50 g Margarine
50-70 g Zucker
4 Eier
100 g Mandeln oder Nüsse

Zubereitung:

Weißbrot/Semmeln in Scheiben schneiden und grob würfeln, –dann in der Milch einweichen.
Die Eier in Eigelb und Eiklar trennen.
Margarine, Zucker und Eigelb sahnig rühren und das Brot/Brötchen ausdrücken und zerzupfen, dann mit dazugeben.
Die Mandeln/Nüsse hacken und ebenfalls hinzugeben.
Das Eiklar steif schlagen und unter die Brot-Masse heben.
Eine ofenfeste Form fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen, dann den Teig hineingeben und etwa 50 Minuten backen.

Pflaumenkompott

Zutaten für 4 Personen:

500 g Pflaumen
¼ l Wasser
65 g Zucker
1 Stück Zimtstange

Zubereitung:

Wasche die Pflaumen und und koche sie mit/ohne Kerne im mit Zucker und Gewürz versetzten Wasser auf und lasse sie dann zugedeckt noch 3-5 Minuten dünsten. Passt super zum Semmelauflauf! 🙂

Vanillesoße

Zutaten für 4 Personen:

500 l Milch mit 1,5 % Fettgehalt
30 g Vanillezucker
20 g Speisestärke

Zubereitung:

Rühre Zucker und Stärke mit etwa 8 Esslöffeln Milch in einer Schüssel/Tasse extra an und bringe die restliche Milch in einem mittelgroßen Topf zum Kochen.
Rühre die Stärke-Mischung ein und lasse alles unter Rühren aufkochen. Guten Appetit! 🙂

Bunter Gemüsesalat

IMG_0496(Quelle: Rezept der Klinik Bergfried (noch als Diabetes-Klinik) in Saalfeld)

Zutaten für 4 Personen:

200 g frische Gemüsepaprika
200 g frische Tomaten
200 g frische Gurke
2 kleine,frische Zwiebeln
1 Esslöffel Oliven – oder Rapsöl
Salz, Pfeffer, Zitronensaft (1/2- 1 Zitrone) oder Essig

Zubereitung:

Wasche Paprika, Gurke und Tomaten und lasse sie gründlich abtropfen.
Putze den Paprika (weiße Häutchen und Kerne raus!) und schneide ihn in Streifen oder in kleine Würfel.
Die Tomaten und die Gurke schneidest du ebenfalls in Streifen oder Würfel.
Gib das Gemüse nun in eine große Schüssel und würze es mit Salz und Pfeffer. – Arbeite für den Anfang prisenweise, wenn du dir unsicher bist und koste zwischendurch. (Eine Prise ist soviel, wie zwischen drei Finger passt!)
IMG_0492
Pelle die Zwiebeln, schneide sie in kleine Würfel und gib sie dazu.
Schmecke nun den Salat mit Essig oder Zitronensaft ab und mische zum Schluss das Öl unter. Würze evtl. noch einmal nach und richte den Salat in kleinen Schüsseln oder auf kleinen Tellern an.
Guten Appetit! 🙂

Spanisches Kartoffel-Omelette

Zutaten für 2-4 Portionen:

500-750 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
6 Esslöffel Öl, z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl
6 Eier
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Wasche und schäle die Kartoffeln und schneide sie in höchstens 1 cm große Würfel.
Schäle Zwiebeln und Knoblauch und hacke sie fein.
Erhitze die Hälfte des Öls in einer Pfanne und dünste Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln darin bei sehr milder Hitze etwa 15 Minuten lang, bis sie gar sind.
(Lassen sie sich mit der Gabel gut anspießen? Dann sind sie gar!)
Würze kräftig mit Salz und Pfeffer.
Lasse die Kartoffeln etwas abkühlen und verquirle inzwischen in einer mittelgroßen Schüssel die Eier, – vermenge sie im Anschluß mit der Kartoffelmasse.
Erhitze das restliche Öl in der Pfanne und fülle das Gemisch hinein. Brate es sanft, bis das Ei völlig gestockt und das Omelette an der Unterseite hübsch gebräunt ist.
Wende das Omelette mithilfe eines großen Tellers oder indem du es halbierst und mit einem Pfannenwender wendest. Brate es dann auch von der anderen Seite goldbraun.
Nun kannst du es auf einen Teller geben und wie einen Kuchen in mehrere Stücke schneiden. Guten Appetit! 🙂

>TIPP: Wenn das Omelette zu schwer wird und sich nicht wenden lässt:
Gib nur 1 klein gehackte Zwiebel, 1 Knobizehe und etwa 200 g Kartoffelstückchen in die Pfanne und dazu 3 verquirlte Eier. Das macht das Omelette etwas leichter und es lässt sich auch besser wenden, ohne zu zerfallen.

Viel Erfolg!

Süße Zwetschgentortilla

IMG_0463IMG_0470
Quelle: Das große GU-Familienkochbuch, Hrg: Dagmar von Cramm

Zutaten für 4-6 Portionen:

Margarine oder wenig Butter für die Form
700 g Zwetschgen oder Pflaumen
60 g Zucker
Saft von einer unbehandelten Zitrone
1 Prise Zimt
100 g Zwieback
6 Eier
1 Teelöffel Speisestärke
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Fette eine Auflaufform gut ein und heize den Backofen auf 200 Grad vor.
Die Zwetschgen/Pflaumen vierteln und entsteinen.
Lasse nun 30 g Zucker und den Zitronensaft in einem Topf 5 Minuten lang einkochen und gib dann das Obst und den Zimt hinzu – dünste es bei milder Hitze etwa 2 Minuten lang.IMG_0455

Den Zwieback zerbröseln. IMG_0452Die Eier mit dem restlichen Zucker und der Stärke in einer Schüssel mit dem Schneebesen schaumig rühren.IMG_0457
Verteile die Zwetschen/Pflaumen in der Form und bestreue sie mit den Zwiebackbröseln.
Gieße zum Schluß die Eimasse darüber.IMG_0458
Lasse die Tortilla im heißen Ofen (Mitte, Umluft 180 Grad) 20-25 Minuten goldbraun backen.
Nun kannst du sie noch mit etwas Puderzucker bestäuben und anrichten.
Guten Appetit! 🙂

Der Kochworkshop am 5.Oktober 2013

IMG_0464IMG_0465Liebe Leser, liebe Teilnehmer/innen,

endlich komme ich dazu, die neuen Rezepte der letzten Termine einzustellen! 🙂

Seit Anfang September ohne eigenen PC und nur sporadisch mit Internet – das war Herausforderung und Erleichterung gleichermaßen;) Ich habe wieder begonnen, mehr mit der Hand zu schreiben und saß zur Bestzeit an drei unterschiedlichen PCs (Internet/Schreiben/Ausdruck).

Vielen Dank für Eure Geduld:)

Der 5.10 stand ganz im Zeichen der Kreativität – wie oben gezeigte Servietten-Kunstwerke belegen! (Danke Mädels;) Ihr wisst, wer gemeint ist! :DD

Auf Wunsch einer Teilnehmerin gab es Nudeln mit Kürbispastasoße
(da das Rezept schon einmal zubereitet wurde, findet Ihr es hier: Schnelle Kürbissoße)und eine süße Zwetschgentortilla.

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂