Schokoladenkekse

schokos
Schmecken auch etwas heller, sind so aber knuspriger!!!

Zutaten für etwa 18 Stück (mittelgroß):

175 g Dinkelmehl Type 1050
1 TL Backpulver
125 g Pflanzenmargarine (Vollfett)
50-60 g Vollrohrzucker
30-40 g Rohrrohzucker
¼ TL gemahlene Vanille oder 1/2 Päckchen echten Vanillezucker
1 Ei
50-60 g Zartbitterschokolade mit 60% Kakaoanteil, gehackt

Zubereitung:

•Heize den Backofen auf 190 Grad vor (Ober – und Unterhitze) und
lege zwei Bleche mit Backpapier aus.
•Lass` die Margarine in einer Pfanne schmelzen und nimm die Pfanne dann vom Herd.
•Rühre Margarine, Zucker und Ei in einer Schüssel miteinander schaumig.
•Gib die Vanille hinzu und mische das Backpulver unters Mehl.
•Rühre dann langsam das Mehl-Backpulver-Gemisch unter die Teigmasse und hebe zum Schluss die gehackte Schokolade mit einem Holzlöffel unter. Lasse den Teig nun ca. 10 Minuten lang stehen!
•Bemehle dann deine Hände und forme kleine Kugeln aus dem Teig.
•Lege diese auf die Backbleche und drücke sie platt.

schokos blech
Lasse die Kekse nun 10-12 Minuten goldbraun backen.
•Nimm die Bleche dann vorsichtig aus dem Ofen und lass` die Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen.
•Dann kannst du sie servieren oder in einer luftdicht verschlossenen Dose aufheben.
Guten Appetit! 🙂

Advertisements

Karamellisierte Haferkekse

hafers

(Rezeptquelle: „Arm, aber bio!“ von Rosa Wolff, http://www.arm-aber-bio.de )

Zutaten für etwa 30-40 Stück:

80 g Butter/Margarine
125 g Haferflocken
6 EL Zucker, z.B. Vollrohrzucker
1 Ei
50 g Weizenmehl Type 405
1 TL Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung:

•Gib  Butter/Margarine, Haferflocken und 2 EL Zucker in eine beschichtete Pfanne und röste sie unter beständigem Rühren an, nimm` die Mischung dann aus der Pfanne und lasse sie abkühlen.
•Rühre den restlichen Zucker, das Ei und eine Prise Salz mit dem Mixer ca. 4 Minuten lang in einer Schüssel sehr schaumig.
•Mische Mehl und Backpulver mit den Haferflocken und hebe sie unter die Eimasse.
•Setze mit zwei Teelöffeln hasel-walnussgroße Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech – lass` dazwischen etwa 3 cm Platz, weil der Teig beim Backen etwas auseinander fließt.
•Backe die Haferplätzchen bei 170 °C ca. 10 Minuten lang, bis sie hell goldbraun sind.
•Verlasse während des Backens auf keinen Fall die Küche!
•Wenn die Plätzchen aus dem Backofen kommen, sind sie noch weich.
•Lasse sie mit der Unterseite nach oben abkühlen.
Guten Appetit! 🙂

Butterplätzchen

kekse fertig

Zutaten:

250 g weiche Butter
200 g Zucker z.B. Vollrohrzucker
2 Eier
150 g Weizenmehl Type 405
150 g Dinkelvollkornmehl
und etwa bis zu 200 g extra Mehl zum Ausrollen

Zum Verzieren z.B.:
1 Eigelb,
200 g geschälte und halbierte Mandeln,
bunte Zuckerstreusel,
Schokoladenstreusel,
Schokoladenguss,
Puderzuckerguss…

Zubereitung:

•Wiege alle Zutaten ab und rühre dann die Butter mit dem Zucker in einer mittelgroßen Schüssel schaumig. Verwende dazu ein Handrührgerät oder einen Schneebesen.
•Gib dann die Eier hinzu und rühre sie gleichfalls unter.
•Mische die beiden Mehlsorten und rühre oder knete sie unter.
•Wenn du danach etwas Zeit hast, stelle den Teig für ca. 20-30 Minuten in den Kühlschrank- er lässt sich dann besser ausrollen.
•Ansonsten bestäubst du ein Wellholz/Nudelholz mit wenig Mehl und rollst ca. die Hälfte des Plätzchenteiges auf einer ebenfalls leicht bemehlten Fläche aus. Butterplätzchen laufen im Ofen oft ein wenig breit, rolle den Teig daher lieber etwas dünner aus.
Heize den Backofen auf etwa 200 Grad vor.
•Mit beliebigen Ausstechformen, z.B. Herzen, Sternen… stichst du nun Plätzchen aus.
Du kannst die Formen kurz ins Mehl tauchen, dann klebt der Teig nicht so an ihnen fest.
kws 001
•Lege die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
•Gib das Eigelb in eine kleine Tasse und verquirle es mit einer Gabel. Streiche es auf deine ausgestochenen Plätzchen. So werden sie später beim Backen hübsch goldbraun und die Streusel halten auch besser!
•Nun kannst du die Kekse nach Belieben verzieren, z.B. mit Zuckerstreuseln oder mit geschälten Mandeln.

kws 020

–> Mandeln lassen sich folgendermaßen schälen:

•Erhitze wenig heisses Wasser in einem Topf auf dem Herd.
•Wenn es kocht, gibst du die Mandeln vorsichtig hinein und lässt sie einmal aufkochen. Dann ziehst du den Topf vom Ofen und lässt die Mandeln noch etwa 5 Minuten im heißen Wasser liegen.
•Dann gießt du das Wasser (von dir weg!) über einem Sieb ab, z.B. ins Waschbecken.
–> Lass die Mandeln nicht zu sehr abkühlen, sonst lassen sie sich nicht mehr gut schälen!

•Backe die Plätzchen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene, ca. 10-15 Minuten lang. Braun sollten sie dabei aber nicht werden!
kws 021
•Nimm sie nach dem Backen vorsichtig mit einem Pfannenwender oder einem kleinen Messer vom Blech und lasse sie kurz auf einem Teller auskühlen.
•Verarbeite nun die andere Hälfte des Teiges.
• Viel Spaß und Guten Appetit! 🙂

Kürbissuppe

kws 013

Zutaten für etwa 2-3 Personen oder für etwa 8 kleine Portionen:

½ kleiner Hokkaido-Kürbis
1 kleine Zwiebel
2-3 TL Butter
½ Liter Gemüsebrühe ohne Glutamat (Geschmacksverstärker)
Salz, Pfeffer, 1 Tropfen Honig

Zubereitung:

Kratze die Kürbiskerne mit einem Löffel oder Messer heraus.
•Schneide den Kürbis mit der Schale in kleine Stücke. (andere Kürbissorten müssen geschält werden!)
•Schäle die Zwiebel und schneide sie in kleine Würfel.
•Lass` die Butter in einem mittelgroßen Topf langsam zerlaufen und gib dann die Zwiebelwürfel hinein: Dünste sie solange, bis sie durchsichtig aussehen!
•Gib dann die Kürbisstücke und die Brühe dazu, setze einen Deckel auf den Topf und lasse alles zusammen aufkochen.
•Dann lässt du alles zusammen 10-15 Minuten lang bei
mittlerer Hitze köcheln, bis der Kürbis weich ist.
•Zieh den Topf vom Herd und lasse ihn kurz etwas abkühlen.
Püriere den Inhalt mit einem Pürierstab.
•Nun kannst du die Suppe kräftig mit Salz, Pfeffer und ganz
wenig Honig abschmecken.

Guten Appetit! 🙂

Der Kochworkshop am 12. November 2011

kekse

Hallo 🙂

Diesmal ist der Computer schuld an der enormen Posting- Verspätung, trotzdem ein riesengroßes SORRY!
Meine alte PC-Festplatte hat vor etwa zwei Wochen ihren Geist aufgegeben und bis ich endlich wieder an meine Daten (Rezepte und Fotos vom Workshop)herankam, verging einige Zeit.
Dazu musste auch erst wieder eine neue Festplatte beschafft werden, die im Moment noch dazu reichlich teuer geworden sind. Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, auf einer altmodischen Schreibmaschiene weiter zu tippen :DD.

Aber zurück zum 12. November. Da drehte sich die Welt hauptsächlich um Kekse – die, wir Ihr oben sehen könnt, sehr lecker geworden sind!

Ein großes VIELEN DANK an Alle, die am 12.11. mitgemacht haben!

Wir haben zubereitet:

– Kürbissuppe
– Butterplätzchen
– Karamellisierte Haferkekse und
– Schokoladenkekse.

Alles, alles sehr lecker, nur die Suppe bekam etwas zuviel Pfeffer ab…
Wenn Ihr da mit Würzen etwas vorsichtiger seid, bekommt Ihr eine sehr leckere und wärmende Suppe für kalte Wintertage, die noch Eure Abwehrkräfte stärkt! 🙂

Viel Spaß beim Nachkochen – und Backen und eine schöne Adventszeit wünscht Euch

Eure Franziska Großer