Beerenpfannkuchen

Beerenpfannkuchen

Zutaten für ca. drei kleine Esser:

2 Eier, 50 g Weizenmehl Type 405 und 50 g Dinkelvollkornmehl,
100 ml Milch mit 1,5 % Fettgehalt, 1 Handvoll Beeren z.B. Beerenmischung aus dem Tiefkühlfach, gewaschene und klein geschnittene Erdbeeren oder Himbeeren, Öl z.B. Rapsöl, evtl. etwas Puderzucker

Zubereitung:

Trenne die Eier in Eigelb und Eiklar. Schlage das Eiklar mit dem Mixer steif.
•Verrühre die Eigelbe mit dem Mehl und der Milch, bis eine hellgelbe Masse entsteht.
•Hebe das steife Eiklar vorsichtig mit einem Holzlöffel unter die Eigelbmasse und verrühre beides leicht miteinander.
•Lasse Beeren aus dem Tiefkühlfach ca. 15-20 Minuten antauen, bevor du sie unter den Teig rührst. Frisches Obst dagegen solltest du kurz waschen und evtl. klein schneiden. Hebe es danach vorsichtig unter den Teig.
•Erhitze das Öl in einer Pfanne und gieße mit einer Kelle den Teig in die Pfanne, je kleiner die Pfannkuchen sind – desto besser!
•Lass den Teig ein paar Minuten lang backen, bis die untere Seite goldgelb ist. Drehe den Pfannkuchen mit dem Pfannenwender dann vorsichtig um und lasse die andere Seite auch noch einmal goldgelb backen.
•Hebe die Pfannkuchen vorsichtig aus der Pfanne. Wenn du magst, kannst du sie mit etwas Puderzucker besieben. Guten Appetit!

Advertisements

Schokomousse

mousse

Für den Workshop haben wir das doppelte Rezept zubereitet und als Deko Kokoschips und Melisseblättchen verwendet!

Zutaten für ca. 4 Personen:

250 g Schlagsahne, 1 Päckchen Vanillezucker, 250 g Magerquark,
2-5 EL Rohr- oder Vollrohrzucker,
1 Tafel Zartbitterschokolade (100g),
zur Deko: Schokoladenstreusel– oder Raspeln, ein paar Blätter Zitronenmelisse

Zubereitung:

•Schlage die Sahne mit dem Vanillezucker in der Rührschüssel steif.
•Mische den Quark mit dem Zucker und verrühre ihn mit der Sahne.
Nimm dazu den Mixer!
•Brich die Schokolade in Stücke und gib diese in einen kleinen Topf.
•Fülle einen mittelgroßen Topf zu etwa ¼ mit Wasser und stelle den kleinen Topf (mit der Schokolade darin!) hinein.
•Bring das Wasser in dem mittelgroßen Topf zum Kochen, pass aber auf, dass es nicht in den Topf mit der Schokolade darin spritzt!
•Wenn diese geschmolzen ist, nimmst du den kleinen Topf mit einem Topflappen aus dem Wasser.
•Rühre die Schokolade nun mit einem Schneebesen oder mit dem Rührgerät unter die Sahne-Quark-Mischung.
•Fülle die Mousse in kleine Schüsselchen und stelle sie für 1-2 Stunden in den Kühlschrank.
Je länger die Mousse gekühlt wird, desto besser schmeckt sie!

–> Wenn du magst, gib vor dem Servieren noch ein paar Schokoladenstreusel über die Mousse und dekoriere sie mit kleinen Melisseblättchen!

Orangen-Bowle

kochworkshop 15.5.2010 005

Zutaten für ca. 8-10 Personen:

2 Orangen, Saft einer Zitrone, 3 gestrichene Esslöffel (flüssigen) Honig, 1 Liter Apfelsaft mit 100% Fruchtgehalt, 1 Flasche Mineralwasser (medium)

Zubereitung:

Für die Bowle brauchst du eine große Schüssel oder ein großes Glasgefäß, in das mindestens 2 Liter hinein passen.

•Schneide die Zitrone halb durch, presse sie ganz aus und verrühre ihren Saft gründlich mit dem Honig.
•Schäle die Orangen, schneide sie in kleine Würfel und gib sie in den gesüßten Zitronensaft.Lasse sie ein paar Minuten lang darin liegen.
•Danach gießt du den Apfelsaft auf die Orangen.
•Kurz bevor du die Bowle anrichten willst,
schüttest du noch das Mineralwasser hinein.
•Fertig! Mit einer Schöpfkelle kannst du die Bowle in Gläser abfüllen.

Erdbeertorte

erdbeertorte

Rezept für eine mittelgroße Springform
Für den Tortenboden:

3 Eier, 75 g Vollrohrzucker, 75 g Dinkelvollkornmehl, 1-2 EL Wasser,
1 Prise Salz, ½ Teelöffel Backpulver, Backpapier oder 1-2 EL Rapsöl für die Form


Für den Vanillepudding:

¼ Liter Milch mit 1,5 % Fettgehalt, 1-2 Esslöffel Vollrohrzucker, ½ Päckchen Vanillepuddingpulver

Für den Belag:

500 g Erdbeeren, 1 Päckchen weißer/roter Tortenguss, 1 EL weißer Zucker

Zubereitung:

•Wiege Zucker und Mehl ab und lege die Springform mit Backpapier aus oder pinsele sie mit etwas Öl ein.Heize den Backofen auf 180 Grad vor.
•Vielleicht kannst du dir beim nächsten Arbeitsschritt von einem Erwachsenen helfen lassen: Die Eier müssen in Eigelb und Eiklar getrennt werden.
Das geht so: Schlage ein Ei an einer Tasse auf und lasse das flüssige Eiklar hinein laufen. Das Eigelb ist meist fester und bleibt in einer der Eierschalenhälften. Du hast nun zwei Eierschalen in der Hand – in der Einen ist Eigelb mit einem kleinen Rest Eiklar drum herum, die andere Schale ist leer. Nun gießt du das Eigelb vorsichtig in die leere Eierschalenhälfte, dabei läuft das restliche Eiklar in die Tasse darunter. Nun hast du die Eier sauber getrennt.
•Rühre das Eigelb zusammen mit Zucker und Wasser mit dem Mixer (oder einem Schneebesen) in einer Schüssel schaumig. Du kannst aufhören, wenn die Masse heller aussieht als vorher.
Spüle die Mixerquirle gut mit Wasser ab und schlage dann das Eiklar in einer extra Schüssel steif. Durch das Schlagen mit den Mixerquirlen gelangt Luft hinein und das Eiklar wird zu Eischnee. Er macht den Teig später locker.
•Gib den Eischnee auf die Eigelb-Masse und siebe das mit Backpulver vermischte Mehl darüber.
•Dann hebst du Mehl und Eischnee vorsichtig unter die Eigelb-Masse.
Vorsicht: Nicht umrühren, sonst geht der Teig später im Ofen nicht auf!
• Fülle die Teigmasse in die Springform, streiche sie etwas glatt und schiebe die Form auf einem Gitter in den Backofen. Lasse den Teig ca. 20- 30 Minuten bei 180 Grad Ober/Unterhitze backen.

•In der Zwischenzeit kannst du den Vanillepudding kochen:
Mische Puddingpulver, Zucker und ein paar Löffel Milch in einer kleinen Tasse und rühre alles zusammen an. Die restliche Milch bringst du in einem kleinen Topf zum Kochen.
•Nimm den Topf vom Herd, gib das angerührte Puddingpulver hinein und lasse alles unter Rühren mit einem Schneebesen noch einmal aufkochen. Lass den Pudding abkühlen.
• Wasche die Erdbeeren, entferne das Grüne und schneide sie in zwei Hälften oder in Scheiben.
•Ist der Tortenboden fertig gebacken? Der Teig sollte jetzt leicht gebräunt sein.
•Wenn du dir unsicher bist, stich ein Holzstäbchen hinein: Klebt noch feuchter Teig daran, wenn du es wieder herausziehst? Dann sollte der Boden noch ein paar Minuten weiterbacken.
•Ansonsten nimmst du die Form aus dem Ofen heraus und lässt sie abkühlen.
•Streiche den Pudding mit einem Löffel auf den Tortenboden und lege die Erdbeeren darauf.
•Ist der Boden vollständig mit Erdbeeren bedeckt, kochst du den Tortenguß. Dabei richtest du dich nach den Anweisungen auf der Packung.
Nach dem Aufkochen ziehst du den Guß vom Herd, lässt ihn etwas abkühlen und verteilst ihn dann mit einem Löffel über der Erdbeertorte.

Warte ca. 20 Minuten, dann kannst du die Torte anschneiden.
Guten Appetit!

–> Du kannst den Tortenboden natürlich auch mit anderen Obstsorten wie z.B. mit Pfirsichen oder Mandarinen belegen oder einen gemischten Belag mit z.B. Erdbeeren und Pfirsichen ausprobieren!

Der Kochworkshop am 15.Mai 2010

kochworkshop 15.5.2010 006.jpg neu

Hallo 🙂

Es ist schön zu erleben, dass einige „alte Hasen“ immer wieder zum Workshop kommen und dabei nicht nur immer mehr Rezepte, sondern auch immer mehr neue Leute kennen lernen!

Euer Essen war wieder sehr lecker!

Denkt beim Nachbacken der Erdbeertorte daran, dass der Boden nicht so dunkel sein muss! Jeder Ofen reagiert anders und an sich kann der Tortenboden trotz Vollkornmehl noch relativ hell bleiben.


Bei der Mousse könnt ihr auch mal Vollmilchschkolade ausprobieren.
Nehmt dann bitte weniger zusätzlichen Zucker!

Wie immer stelle ich nachfolgend die zubereiteten Rezepte online.
Da ich dieses Mal sogar einzelne Bilder machen konnte, stelle ich diese natürlich mit dazu 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren der Rezepte und bis zum nächsten Mal –
am 21. August 2010!


Vergesst nicht, euch anzumelden!